Acht Tipps zum schlanken Ziel

 

Hallo Ihr Lieben, es ist Wochenbeginn und so mancher guter Vorsatz wird am Montag getroffen, um die Wochenendsünden wieder auszugleichen.

Hier ein paar Tipps jetzt gleich etwas für Eure Figur zu tun:

  1. Nehmt Euch ein paar Minuten Zeit und aktiviert Eure Unterbewusstsein, indem Ihr Euch für diese kommende Woche ein genaues Ziel setzt, nämlich 500 Gramm abzunehmen. Dieses Ziel ist erreichbar, also packt es an.
  1. Stellt Euch 1 1/2 bis 2 Liter Tee oder Wasser bereit und trinkt dies im Laufe des Tages aus.
  2. Entscheidet Euch spontan heute und in den kommenden Tagen bei sämtlichen Verführungen ein klares NEIN zu sagen.
  3. Findet ein paar Minuten Zeit, um darüber nachzudenken wie Euer Mittagessen bzw. Abendessen aussehen wird. Baut ordentlich Gemüse oder Salate mit ein.
  4. Bereitet Euch auf unvorhergesehene Heißhungerattacken vor, indem Ihr Euch im Voraus eine Lunchbox mit kleinen Stückchen aus Apfel, Gurke, Möhren usw. zubereitet.
  5. Kauen ist angesagt! Kauen zerkleinert nicht nur die Speisen und erleichtert somit die Verdauung, sondern bildet auch wichtige Enzyme im Speichel.
  6. Unser Unterbewusstsein reagiert auf Bilder. Sucht in einer Zeitschrift Eure Traumfigur und klebt ein Foto von Eurem Kopf dort auf den Körper. Schaut es Euch immer wieder an, das stärkt Euer Unterbewusstsein.
  7. Bewegt Euch. Jede Muskelzelle die aktiviert wird, verbrennt Zuckerstoffe. Lauft und atmet über die Lungen guten Sauerstoff ein. Atem ist Leben und gibt Euch neue Energie.

Mit diesen acht Tipps erreicht Ihr schneller Euer Ziel.

Eure Ursula

Überraschungssalat aus dem www.abnehm-portal.com

Für 2 Portionen Eiweiß

Für das Dressing 250 g Joghurt mit 2 EL Créme fraîche und etwas Ketchup kräftig verrühren. Mit Pfeffer und Salz würzen.
1 großer Chicorée putzen und in kleine Streifen schneiden. 300 g Gurken schälen, in dünne Scheiben raspeln und zart salzen. Anschließend Wasser ziehen lassen und ausdrücken.
1 große Möhre putzen und fein raspeln. 100 g Weißkraut fein hobeln.
Den Chicorée in eine Schüssel geben. Die Krabben und Mandarinenfilets gleichmäßig darüber verteilen. Alles mit etwas Sauce bedecken.
Als nächste Schicht folgt die ausgedrückte Gurke und der Sellerie. Wieder etwas Sauce darauf geben.
Es folgen die Cocktailtomaten, Möhren- und Weißkrautraspel, danach ein paar Eierscheiben.
Die restliche Sauce gleichmäßig darüber geben. Den Überraschungssalat mit ein paar Eierscheiben, Schnittlauch, Basilikum, Sauerampfer und etwas Rosenpaprika garnieren.

Tipp: Statt Krabben passt auch Thunfisch.


Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/44/d373976130/htdocs/trennkost/wp-content/themes/Newspaper/includes/wp_booster/td_block.php on line 1009