Hunger und Sättigung beim Abnehmen

 

Hallo Ihr Lieben, Hunger und Sättigung spielen beim Abnehmen eine entscheidende Rolle!

In einer Werbung beißt ein hungriger Mann herzhaft in einen Hamburger. Sein erster Hunger ist gestillt. Vielleicht noch eine Cola dazu und die Welt ist für die nächste Stunde in Ordnung.

Die Werbung zeigt den momentanen Genuss des Hamburgers und dem Zuschauer läuft das Wasser im Mund zusammen. Dafür ist Werbung ja auch gedacht.

Wie aber geht es weiter?  Spätestens nach 1 bis 2 Stunden meldet der Bauch erneuten Hunger.

Mal weniger aggressiv, mal heftiger. Ein Schokoriegel muss jetzt her. Dieser verursacht wieder Durst. Wasser kann jetzt die verirrten Geschmacksnerven nicht mehr befriedigen. Eine Limo muss her.

Ihr wisst, was ich damit sagen will.

Es ist ein Kreislauf ohne Ende und wer abnehmen möchte, sollte sich vor Speisen, die nur für kurze Zeit Gaumen und Magen befriedigen, fern halten.

Esst solche Lebensmittel die man gut kauen muss, die auch Ballaststoffe haben und die sättigend wirken. Ihr habt dann für die nächsten 3-4 Stunden einen zufriedenen Magen und einen ausgeglichenen Blutzuckerspiegel.

Einen Hamburger kann man sich auch zubereiten ohne Brötchen, indem Ihr den Fleischklops in Salatblätter einwickelt oder wie hier schon öfters als Bic Mac Salat vorgestellt, mit in Streifen geschnittener Eisbergsalat, Zwiebelringe, gehackte Gewürzgurke, Käse, gebratenes Hackfleisch und Dressing.

Oder nehmt als Alternative einen vegetarischen Bratling, den Ihr wie einen echten Burger zubereiten könnt.

 

Haferflocken-Bratlinge, Rezept aus dem www.abnehm-portal.com:

KH, für 4 Bratlinge

Ein kleines Bund Kräuter (Majoran, Rosmarin, Oregano) waschen, trocken schütteln und fein hacken.

Eine Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden.

1 EL Butter in einer Pfanne schmelzen lassen und die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten.

120 g Haferflocken und 220 ml Gemüsebrühe zugeben und unter Rühren zu einem dicken Brei kochen.
2 EL grob gehackte Haselnüsse, 1 Eigelb und die Kräuter unterrühren.

Aus dem Teig 4 Bratlinge formen und in Semmelbröseln wenden.

2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Bratlinge darin von beiden Seiten je 5 bis 7 Minuten braten.

Noch mehr solch toller Ideen findet Ihr hier: www.abnehm-portal.com
Eure Ursula


Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/44/d373976130/htdocs/trennkost/wp-content/themes/Newspaper/includes/wp_booster/td_block.php on line 1009