Motivation zum Abnehmen

 

Hallo ihr Lieben, es weihnachtet sehr und so mancher verschiebt die Gewichtsabnahme auf das neue Jahr. Der Wunsch zum Abnehmen ist zwar immer noch da, doch die Umsetzung ist angesichts der Feiertage nicht so einfach.

Was ihr jetzt braucht sind neue Impulse, denn Motivation ist neben der richtigen Ernährung das A und O bei der Gewichtsabnahme. Damit ihr im alten Jahr den roten Faden der Gewichtsabnahme nicht verliert, hier ein paar wichtige Tipps:

  • Begeht nicht den Fehler und verbannt plötzlich alles von eurem Speiseplan, wovon ihr denkt, dass es euch dick macht. Denn genau das lässt euch scheitern, weil schon nach kurzer Zeit das Gefühl des Verzichtes aufkommt und ihr dann das Handtuch werft.
  • Haltet euch an die Mahlzeiten und steckt euch nicht zwischendurch einfach etwas in den Mund. Trennkost bietet 5 Mahlzeiten am Tag: Frühstück, Snack, Mittagessen, Snack, Abendessen.
  • Nehmt euch ein paar Minuten Zeit, um darüber nachzudenken, wie euer Mittagessen bzw. Abendessen aussehen wird. In der großen Rezeptdatenbank vom  www.abnehm-portal.com , findet Ihr reichliche Ideen, dazu mehrere Wochenpläne.
  • Macht euch eine genaue Einkaufsliste und kauft nur das, was ihr wirklich braucht.
  • Verzichtet auf Softdrinks oder Cola Light-Getränken. Stellt euch 1 1/2 bis 2 Liter Tee oder Wasser bereit und trinkt dies im Laufe des Tages aus.
  • Bereitet euch auf unvorhergesehene Heißhungerattacken vor, indem ihr euch im Voraus eine Lunchbox mit kleinen Stückchen aus Apfel, Gurke, Möhren, Käse, gekochtes Ei usw. zubereitet. Wer es lieber süß mag, kann sich Wackelpudding zubereiten oder auch einen Kuchen bzw. Plätzchen nach Trennkost backen. Ideen gibt es im  www.abnehm-portal.com
  • Bewegt euch. Jede Muskelzelle die aktiviert wird, verbrennt Zuckerstoffe. Lauft und atmet über die Lungen guten Sauerstoff ein. Atem ist Leben und gibt euch neue Energie.
  • Fertiggerichte und Fast Food enthalten Geschmacksverstärker und lässt uns das Wasser im Mund zusammenlaufen. Immer wenn uns das Wasser im Mund zusammenläuft, wird dem Gehirn “Hunger” signalisiert und wir müssen weiter essen.
  • Führt mit euch Selbstgespräche. Fragt euch selbst in aller Ruhe: „Was möchtest du jetzt? Willst du etwas Süßes, Salziges, Weiches, Knuspriges, Heißes oder Kaltes? Entscheidet euch dann für das Richtige, bevor ihr erst am Käse, dann Wurst nascht, obwohl eigentlich der Pudding lockte.
  • Nehmt euch Zeit zum Essen und kaut ordentlich jeden Bissen. Kauen zerkleinert nicht nur die Speisen und erleichtert somit die Verdauung, sondern bildet auch wichtige Enzyme im Speichel. Noch immer gilt die Regel: „Gut gekaut ist halb verdaut.“
  • Verwechselt niemals Hunger mit Durst. Beide Signale des Körpers sind ähnlich. Darum zuerst probeweise etwas trinken!
  • Motiviert euch laufend neu und behaltet euer Wunschgewicht im Auge. Sucht euch ein anregendes Vorbild, woran ihr wachsen könnt und setzt weiterhin auf euer super Körpergefühl. Andere haben es ja auch geschafft. Baut so in kleinen Schritten überflüssige Pfunde ab.

Die größte Kraft, über die wir Menschen verfügen, ist unser Wille! Er ist der Schlüssel zum Erfolg. Ein fester Wille, gestärkt durch Entschlossenheit, führt unweigerlich zum gewünschten Resultat. Darum nutzt eure eigenen kraftvollen Energien, trefft jetzt definitiv eine Entscheidung und glaubt fest an euer schlankes Ziel.
Eure Ursula

Rezept für den Wackelpudding aus dem  www.abnehm-portal.com :

12 Blatt Gelatine in kaltem Wasser 5 Minuten einweichen.
300g tiefgekühlte Himbeeren, zusammen mit 1 Liter Wasser in einen Topf geben und alles kurz aufkochen lassen.
Danach die Himbeeren durch ein Sieb streichen und den Saft dabei auffangen.
Die Gelatine ausdrücken und in dem heißen Saft auflösen.
Mit 2-3 EL Stevia GrooVia oder 5-6 EL Obstdicksaft oder anderes Süßungsmittel süßen.
Die Götterspeise in eine Glasschale oder Dessertgläser füllen und abkühlen lassen. Anschließend im Kühlschrank über Nacht erstarren lassen. Mit den Sahnetupfern garnieren.

Für 6 Portionen

 


Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/44/d373976130/htdocs/trennkost/wp-content/themes/Newspaper/includes/wp_booster/td_block.php on line 1009