Neues zum Thema Abnehmen

Dr. Joe Dispenza (Hirnforscher und Neurowissenschaftler) sagt immer:
„Die Energie folgt der Aufmerksamkeit!“

Das bedeutet in Kurzform, da wo Du Deine Energien hinwendest, werden sie sich durch die Aufmerksamkeit verwirklichen. Dieses gilt für jeden Bereich, auch für eine gesunde Gewichtsabnahme.

Darum programmiere Dein Gehirn auf Dein schlankes Ziel und unterstütze Dein Vorhaben mit frischen und schlank machenden Lebensmitteln.

Mein Tipp, dieser heißt: Trennkost! Dazu das magische 18 Stufen-Abnehm-Programm, welches Dich täglich erneut motiviert und Dir Stufe für Stufe den einfachen Weg der Gewichtsabnahme zeigt.

Seit 40 Jahren praktiziere ich diese Form der Ernährung und halte zudem mit energievollen Gedanken meinen Körper und Geist fit. Heute, mit meinen 71 Jahren, kann ich mich glücklich schätzen und von mir selbst behaupten, dass ich unglaublich fit und voller Energie bin. Dank meiner gesunden Ernährung und energiegeladenen Lebenseinstellung!

Darum meine Botschaft an Dich: Warte nicht länger mit der Ernährungsumstellung auf Trennkost. Ergreife die Initiative, denn Du hast die Zügel selbst in der Hand. Es lohnt sich!Ändere ein wenig Deine Denkweise, denn, wie Dr. Dispenza sagt: Die Energie folgt der Aufmerksamkeit.

Als einen kleinen Vorgeschmack auf Trennkost: „Gazpacho“. Die kalte spanische Suppe zählt zu den Kohlenhydraten, ist für 4 Portionen gedacht und in etwa 20 Minuten fertig.

70 g entrindetes Weizenbrot in Würfel schneiden, in warmen Wasser einweichen und ausdrücken.
500 g reife Tomaten waschen und den Stielansatz entfernen. Die Früchte im Mixer fein pürieren.
1 Zwiebel und 1-2 Knoblauchzehen abziehen und halbieren.
125 g Salatgurke schälen, halbieren und die Kerne mit einem Löffel herausschaben. Das Fruchtfleisch in grobe Würfel schneiden.
1 rote Paprikaschote waschen, halbieren, putzen und grob würfeln.
Zwiebel, Knoblauch, Gurke, Paprika, eingeweichtes Brot, 1 EL Olivenöl, 1 EL Obstessig, etwas Salz und 1 TL Sambal Oelek zu den Tomaten in den Mixer geben und alles zusammen fein pürieren.
Das Gazpacho für mehrere Stunden im Kühlschrank kalt stellen. Kurz vor dem Servieren mit Eiswasser nach Belieben verdünnen.

Tipp
Man reicht dazu als Suppeneinlage: kleine knusprig gebratene Brotwürfel, in kleine Stücke geschnittene Paprika, feine Zwiebelwürfel und gehackte schwarze Oliven.

Guten Appetit,
wünscht Ursula Summ