Schlank mit Kartoffeln

 

Hallo Ihr Lieben, heute einmal vegetarisch. Ja, diese leckeren Schnitzel sind fleischlos und bestehen aus zarten Kohlrabischeiben. Dazu gibt es Salzkartoffeln und eine weiße Sauce. Lecker!

Was mich immer erschreckt ist, wenn jemand zu mir sagt: „Ich setzte auf Eiweiß, vor Kohlenhydrate habe ich Angst. Kartoffeln machen mich dick!“

Ich denke dann immer: „Komisch, vor Eiweiß haben sie keine Angst. Welche gesundheitliche Schäden ein zu viel davon auslösen kann, stört fast niemand. Eiweiß hat halt den Ruf, dass man damit gut abnehmen kann.

Kartoffeln sind zu Unrecht als Dickmacher verschrien. Natürlich kommt es auf die Zubereitung an und was man zusammen mit Kartoffeln isst.

In Verbindung mit Eiweiß verliert sie leider den schlank machenden Effekt.

Zum idealen Schlankmacher wird die tolle Knolle, wenn man sie im Dampfgarer zubereitet oder mit der Schale kocht. Sie sättigt nicht nur super, sondern wirkt aufgrund ihres hohen Kaliumgehaltes stark entwässernd.

Zum Glück brauchen wir bei der Trennkost nicht auf Kartoffel verzichten und haben zudem eine große Auswahl an Lebensmittel, um sie schlank machend kombinieren zu können.

Die große Trennkost Lebensmitteltabelle von A-Z, mit über 1.200 Angaben gibt Auskunft darüber. Ihr findet sie hier: www.abnehm-portal.com

Eure Ursula

 

Kohlrabischnitzel mit Salzkartoffeln und weißer Sauce
Für 1 Portion KH

Einen jungen Kohlrabi schälen, in eineinhalb Zentimeter dicke Scheiben schneiden und in leicht gesalzenem kochenden Wasser bissfest garen. Dann aus dem Wasser nehmen und abtropfen lassen. (Brühe für die Sauce aufheben.)

In der Zwischenzeit 200 g Kartoffeln schälen, in einen Topf geben, mit Wasser bedecken und 20 bis 25 Minuten kochen.

Die Kohlrabischeiben von beiden Seiten mit Senf bestreichen und mit Pfeffer und Salz  würzen. Anschließend in Paniermehl und geriebenen Parmesan wenden.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Kohlrabischnitzel darin von beiden Seiten langsam braten.

Für die Sauce 15 g Butter, 1 EL Mehl und 100 ml Kohlrabibrühe in einen Topf geben und mit dem Schneebesen klümpchenfrei verrühren und kurz aufkochen lassen.

3 EL Sahne, 1 kleines Eigelb, 1 TL Senf und einige Tropfen Agavendicksaft zugeben und alles miteinander verrühren.

Die Sauce mit Pfeffer und Salz abschmecken und zusammen mit den Kartoffeln und den Kohlrabischnitzel servieren.


Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/44/d373976130/htdocs/trennkost/wp-content/themes/Newspaper/includes/wp_booster/td_block.php on line 1009