Warum nimmt man mit der Trennkost ab?

 

Hallo ihr Lieben, warum nimmt man mit der Trennkost ab?
Viele sagen jetzt sicher: weil wir so viel Gemüse und Salate essen.
Das ist zum Teil richtig, doch es kommen noch andere wichtige Punkte hinzu.

Hier die wichtigsten Punkte:

· Alles durcheinander essen bedeutet Schwerstarbeit für die Verdauung. Dies führt oft zu einer verlangsamten Darmentleerung, mit aufgeblähtem Leib. Speisen, die harmonisch zusammengestellt werden, entlasten die Verdauungsorgane.

· Trennkost-Mahlzeiten verändern das Hunger- und Appetitempfinden und gleichen den Blutzuckerspiegel aus. Auf diese Weise kommt es nicht zu der gefürchteten Unterzuckerung. Dickmachende Heißhungerattacken werden so verhindert. Auch die Schokosucht verschwindet.

· Wichtig zu wissen: Mischkost erhöht oftmals unnötig den Blutzuckerspiegel und die Bauchspeicheldrüse produziert dadurch vermehrt Insulin. Inzwischen wissenschaftlich bewiesen: Je mehr Insulin die Bauchspeicheldrüse produziert, umso dicker wird man.

· Da diese Ernährungsform zudem das Säuren-Basen-Gleichgewicht beachtet, wird der Körper auf schonende Weise entgiftet und entsäuert. Übersäuerung begünstigt Übergewicht.

· Die Trennkost bringt außerdem eine sehr gute Entwässerung und entlastet damit Nieren, Herz und Kreislauf. Wer nach den Regeln der Trennkost isst, nimmt reichlich Kalium auf. Kalium wirkt wie ein Katalysator, der überflüssiges Gewebewasser aus den Zellen absaugt und es über die Nieren abführt. Mit dem verlorenen Wasser sinkt gleichzeitig das Gewicht, wobei aber die Muskelmasse erhalten bleibt.

· Nicht zu vergessen: die Ballaststoffe. Sie füllen Magen und Darm, machen satt und zufrieden und sorgen für eine gute Verdauung.

· Trennkost ist ein Zurück zur Natur und weil hier alles selbst zubereitet wird, sind Trennkost-Mahlzeiten frei von geschmacksverstärkenden Aromen, die den Speichel übermäßig anregen. Immer wenn Speichel fließt, wird dem Gehirn „HUNGER“ signalisiert. Ähnlich, wie in der Schweinezucht, wird der Mensch zum Futtersucher erzogen.

· Bei Trennkost muss man nicht hungern. Die Portionen sind wirklich sehr groß und die Rezeptvielfalt unerschöpflich. Der Rezeptteil im www.abnehm-portal.com beweisen es. Zum Beispiel: Indisches Hähnchencurry, Eier-Lachsrolle (Foto), Bohnengulasch mit Debrecziner oder Würzkartoffeln mit Ziegenkäse usw. Schnell bemerkt man, dass solche Mahlzeiten wirklich sehr gut sättigen.

Es ist also logisch, wenn man alles durcheinander isst, damit den Blutzuckerspiegel unnötig provoziert, dem Körper zu wenig Kalium zuführt, keine Ballaststoffe isst und durch Fertigprodukte und Fast Food den Appetit laufend erneut anregt, dass das Abnehmen so nicht funktionieren kann.

Da hilft es auch nicht, dass man Kalorien zählt, am Abend keine KH isst oder die Fette reduziert. Es gilt den Heißhunger, mit einem guten Programm, zu besiegen.

Wer Lust hat, schaut sich einmal meine Seite www.abnehm-portal.com an. Viele Seiten sind geöffnet.

Eier-Lachsrolle für 4 Portionen EW

Den Backofen auf 150°C vorheizen.
3 Eier trennen und die Eiweiße steif schlagen.
Die Eigelbe mit 100 g Frischkäse cremig verrühren, dann das geschlagene Eiweiß unterheben.
Die Masse auf Backpapier geben und etwa 12-15 Minuten im Backofen garen lassen.
Dann das Ganze auf ein zweites Backpapier stürzen und das erste Backpapier abziehen.
Den Teig mit 150 g Kräuterfrischkäse bestreichen, mit 150 g gebeizten Lachs und blanchierten Spinat belegen, dann einrollen.
Dazu reichlich Rohkost essen, z. B. Paprika, Gurken, Tomaten oder Blattsalat.

Guten Appetit, eure Ursula


Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/44/d373976130/htdocs/trennkost/wp-content/themes/Newspaper/includes/wp_booster/td_block.php on line 1009