Worauf kommt es beim Abnehmen wirklich an?

Hallo Ihr Lieben, laut der Medien ist jeder zweite Deutsche übergewichtig.
Viele davon haben ernste Absichten abzunehmen, wissen aber nicht genau, worauf es beim Abnehmen wirklich ankommt. Immer nur FDH, Kalorien zählen, fettarm essen oder am Abend die Kohlenhydrate weglassen, bringt auf Dauer nicht den gewünschten Erfolg.
Auch ich habe eine steile Diätkarriere hinter mir. Schon mit 14 machte ich meine erste Diät. Ich rührte mir ein schnell aufquellendes Pulver in Wasser an und trank es in kurzen Zügen aus. Dieses Pulver quoll im Magen auf und sollte so mein Hungergefühl dämpfen.
15 lange Jahre folgte eine Diät nach der anderen. Ich nahm ab, ich nahm zu, ein Kreislauf ohne Ende.
Dieser Diäten-Wahnsinn machte mich sehr krank. Neben meinem extremen Übergewicht bekam ich Gicht in die Hände, spürte rheumatische Beschwerden in den Muskeln, meine Bauchspeicheldrüse entzündete sich, die Verdauung wechselte sich mit Durchfall und Verstopfung ab, und zu allem Übel bekam ich eine offene Hautallergie an den Händen und im Gesicht. Kein Arzt konnte mir helfen, denn weder Tabletten noch Cremes brachten mir Linderung.
Letzter Versuch war die Schrothkur in Oberstaufen. Bei einem Themenabend wurde die Haysche Trennkost vorgestellt. Ich war wie elektrisiert. Sollte das Geheimnis des Abnehmens wirklich in der Zusammensetzung der Speisen liegen?

Kalorien zählen, fettarm essen, halbe Portionen – war dies alles der falsche Weg?

Meine Frage damals war, wenn die Trennkost wirklich funktionieren sollte, wieso war sie nicht allen bekannt? So etwas muss sich doch wie ein Lauffeuer herumsprechen.
Wo war der Haken?
Den Haken entdeckte ich erst sehr viel später, als mir bewusst wurde, dass diese Ernährungsform von Interessengruppen boykottiert wurde. Man konnte und wollte in den 70er Jahren nicht zulassen, dass eine Ernährungsform Einfluss auf Gesundheit und Übergewicht haben sollte.Ich ging damals völlig unbedarft an das Thema heran und wirklich, das Wunder geschah. Innerhalb eines Jahres nahm ich 30 Pfund ab und meine sämtlichen Krankheiten verschwanden. Ich hatte das Geheimnis der Gewichtsabnahme entdeckt.
Die nächsten Jahre verbrachte ich damit mein Wissen ständig zu erweitern, um dies in meinen Gruppen und Büchern einfließen zu lassen. Entstanden ist daraus eine richtig runde Sache, woraus Ihr heute Euren Nutzen ziehen könnt.

Um gesund und erfolgreich abzunehmen, braucht man entsprechendes Wissen.

Darum habe ich in einem Rundum-Paket zum Abnehmen die wichtigsten Fakten und Tipps zusammengetragen. Diese Ausarbeitungen sind weder belehrend noch dogmatisch und machen auch keine engen Vorschriften, denn alle die abnehmen möchten, sollen über ihr Verhalten selbst entscheiden.

Wer aber eine positive Veränderung, bezüglich zu vieler Pfunde, an sich selbst erleben möchte, der ist mit meinem 18 Stufen Programm bestens aufgehoben.
Hier kann man das Geheimnis der Gewichtsabnahme entdecken und sein neu erworbenes Wissen in die Tat umsetzen.
Hier ein sehr schmackhafter Bohnensalat mit Käse und Birne
Zählt zu Eiweiß und ist für 2 Portionen
200 g grüne Bohnen putzen, waschen, in 3 cm lange Stücke schneiden. In kochendem Salzwasser etwa 15 Minuten garen, dann aus dem Wasser heben und abtropfen lassen.
1/2 kleiner Eisbergsalat putzen, waschen und in mundgerechte Stücke zupfen.
1 kleine rote Zwiebel schälen und fein hacken.
6 schwarze Oliven ohne Stein in dünne Scheiben schneiden.
1 gelbe Paprikaschote halbieren, putzen, waschen und in kleine Würfel schneiden.
1 Bund Radieschen putzen und in Scheiben hobeln.
1 Birne waschen, vierteln, entkernen und in Stücke schneiden.
160 g Käse (Bergkäse, Gouda oder Edamer) würfeln. Alles in einer Schüssel mischen.
Für das Dressing 10 Walnusshälften grob hacken.
1-2 EL Obstessig mit 2 EL Öl, 4 EL gehackter Estragon oder Petersilie und 5 EL Bohnenwasser verrühren. Die Sauce mit Pfeffer und Salz würzen und den Salat damit anmachen.
6 Kirschtomaten waschen und halbieren und den Salat damit garnieren. Mit den Nüssen bestreut servieren.
Guten Appetit, Eure Ursula

Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/44/d373976130/htdocs/trennkost/wp-content/themes/Newspaper/includes/wp_booster/td_block.php on line 1009