Die beste Motivation zum Abnehmen!

Der gute Vorsatz im neuen Jahr Gewicht zu verlieren, gerät bei einigen nach einer gewissen Zeit ins schwanken.
So brauchen manche jetzt ein bisschen Motivation, damit es weiter gehen kann.
Schließlich ist bald Frühlingsanfang und man kann die kleinen Speckpolster nicht mehr so gut unter Jacken und Mäntel verstecken.

Motivation ist das A und O, praktisch der Motor, der einem während des Abnehmens anspornt. Die beste Motivation ist der eigene Erfolg, wenn plötzlich die Hose wieder normal zugeht und man in sich eine Leichtigkeit verspürt.

Motivation bekommt man auch dadurch, wenn man sichtbare Erfolge bei anderen bemerkt. Abnehmen wirkt nämlich ansteckend. Man ist neugierig darauf, wie es der andere geschafft hat, und möchte es unbedingt nachmachen.

Umgekehrt wirkt es leider auch. Wenn der Freundeskreis langsam rundlicher und auch fauler wird, lässt man sich anstecken…  Aber diese Überlegungen wollen wir erst gar nicht weiter beleuchten, sondern uns darauf konzentrieren, wie man ohne aufreibende Diät seinem schlanken Ziel immer näher kommt.

Hier ein paar Tipps aus dem 18 Stufen-Abnehm-Programm:
Das Frühstück und die erste Zwischenmahlzeit sollten aus basenbildender Kost bestehen. Das bedeutet reife Früchte oder frische Rohkost zu essen. Sie können aber auch ein Müsli oder ein belegtes Brot essen. Zwischen Frühstück und Zwischenmahlzeit sollte eine Esspause von etwa 2 bis 3 Stunden liegen.

Zum Mittagessen können Sie unter einer Eiweiß- oder Kohlenhydratmahlzeit wählen. Die große Portion Salat/Gemüse oder Rohkost sollte nicht fehlen, da diese dem Körper wichtige Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und Enzyme zuführt.

Nach dem Mittagessen sollten Sie dem Magen eine Verdauungspause von etwa 3 bis 4 Stunden gönnen.
Am Nachmittag sinkt bei fast allen Menschen der Blutzuckerspiegel. Eine reife Banane, Datteln, Feigen, Nüsse, Kerne oder Rosinen wirken wahre Wunder und bringen verbrauchte Energien zurück. Danach eine Esspause von etwa 2 Stunden.

Zum Abendessen können Sie unter einer Eiweiß – oder Kohlenhydratmahlzeit wählen, je nach Verträglichkeit. Auch am Abend ist basenreiche Kost angesagt und darum sollte die Gemüse-bzw. Salatbeilage nicht fehlen.

Der Erfolg beim Abnehmen ist auch von der Wassermenge abhängig, die wir unserem Körper zuführen. 2 bis 3 Liter Flüssigkeit täglich wäre ideal, wobei auch die Flüssigkeitsmengen von Suppen, Salaten, Gemüse, Rohkost und Obst mit einberechnet werden können.

Auch sportliche Betätigung kurbelt die Fettverbrennung an. Gezielte Bewegung bewahrt vor dem Einrosten, strafft die Figur, baut den Muskelapparat wieder auf und bringt Herz- und Kreislauf in Schwung.

Verwandeln Sie kleine schlechte Angewohnheiten in bessere. Essen Sie langsam und in Ruhe. Nehmen Sie nur kleine Bissen, diese ordentlich kauen und nicht mit Getränken „herunter spülen“.

Nehmen Sie langsam ab. Etwa 300 g bis 500 g pro Woche sind ausreichend. Geben Sie sich  mit kleinen Erfolgen zufrieden und Sie werden überrascht sein, dass es ohne Abnehmstress alles plötzlich viel einfacher geht.

Wenn Sie so vorgehen, dann bleibt der Abnehm-Erfolg nicht aus.

Herzlichst, Ihre Ursula


Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/44/d373976130/htdocs/trennkost/wp-content/themes/Newspaper/includes/wp_booster/td_block.php on line 1009