Leckere Trennkost-Snacks für den Fussballabend

Am Samstag steht der große Fußballabend an. Bei so viel Aufregung dürfen natürlich leckere Snacks, die genug Energie und ausreichende Nervennahrung spenden, nicht fehlen.
Besser ist es jetzt auf dickmachende Chips zu verzichten, denn das weißt Du selbst – einmal zugegriffen und schon kann man den süchtig machenden Aromen nicht widerstehen.

Dies ist ja von der Industrie so gewollt. Denn diese Aromen und Zusatzstoffe manipulieren Hunger und Appetit. Sie regen den Speichelfluss übermäßig an. Somit wird dem Gehirn Hunger signalisiert und der Chips-Esser muss gezwungenermaßen weiter essen. Er kann selbst dann nicht von der Tüte lassen, obwohl er inzwischen schon längst satt ist.

Eine verhängnisvolle Situation.
Damit Du nicht in diese verhängnisvolle Situation hineinkommst, habe ich Dir hier ein paar leckere Snacks aus dem www.abnehm-portal.com zusammengestellt.
Falls Du Freunde erwartest, werden sie erstaunt sein, wie köstlich und abwechslungsreich Trennkost ist.

Football – Klößchen im Schinkenmantel
150 g Rinderhackfleisch mit Salz, Pfeffer, 1 TL Paprikapulver und 1 TL Majoran würzen. Aus dem Teig kleine längliche Hackbällchen formen.
35 g dünn geschnittenen Rinderschinken in 4 Zentimeter breite Streifen schneiden und die Hackbällchen damit umwickeln.
Öl in einer Pfanne erhitzen, die Hackbällchen darin bei mittlerer Hitze in 10 Minuten rundherum braun braten, dann auskühlen lassen.

Gemüsesticks mit Tahina-Dip
Pro Person zwischen 200 g und 400 g verschiedene Gemüsesorten, wie Möhren, Kohlrabi, Staudensellerie, Gurke, Paprika in fingerdicke Stifte schneiden.
Für den Dip 200 g griechischen Joghurt, 5 EL Tahina-Sesampaste, 2 EL Zitronensaft, 1 TL Olivenöl, 1 TL flüssiger Honig und Meersalz mit dem Schneidstab fein pürieren.
Den Tahina Dip in ein Schälchen füllen und zusammen mit den Gemüsesticks servieren.
Der Dip ist für 4 Portionen.

Marinierter Schafskäse
200 g Schafskäse in kleine Würfel schneiden. 1 kleines Bund Kräuter (Rosmarin, Salbei, Thymian) fein hacken. 2 Knoblauchzehen abziehen und in grobe Stücke schneiden. Alles mit dem Olivenöl vermischen.
1 Lorbeerblatt, 15 Pfefferkörner, 1/2 TL Paprikapulver und 12 schwarze Oliven dazugeben. Anschließend in eine Glas füllen und soviel Olivenöl zugießen, dass alle Zutaten bedeckt sind. Das Glas schließen und für mindestens 24 Stunden im Kühlschrank gut durchziehen lassen.

Sardelleneier
3 Eier hart kochen, mit kaltem Wasser abschrecken, pellen und abkühlen lassen. Die Eier längs halbieren und die Eigelbe herauslösen.
Von 6 Sardellenfilets die kleinen Grätchen entfernen und die Filets in kleine Stückchen schneiden.
Die Eigelbe mit 1 TL Senf, 2 EL Cremè fràiche und den Sardellenstückchen vermischen.
Die Eihälften damit füllen, mit gehackten Kräutern (Petersilie, Schnittlauch, Sauerampfer) garnieren und auf den Salatblättern servieren.

Südländische Avocadocreme
1 reife Avocado halbieren, entsteinen, das Fruchtfleisch mit einem Löffel herausnehmen und mit einer Gabel zerdrücken. 2 EL Zitronensaft untermischen.
100 g Schafskäse zerbröseln und mit der Avocado cremig verrühren.
1 Knoblauchzehe abziehen, durch eine Presse drücken und zusammen mit 1 TL Thymian unter den Avocadokäse rühren.
2 große Fleischtomaten waschen und in Scheiben schneiden. Die Avocadocreme darauf anrichten.

Jetzt freuen wir uns auf einen spannenden Fernsehabend und drücken uns ganz fest die Daumen zum Sieg gegen Schweden.
Eure Ursula


Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/44/d373976130/htdocs/trennkost/wp-content/themes/Newspaper/includes/wp_booster/td_block.php on line 1009