So einfach geht Trennkost

Der Tagesplan für 1 Person

Mit Hilfe dieses Plans brauchen Sie keine Kalorien oder Fette mehr zu zählen. Einfach und schnell, ohne sich kasteien zu müssen, erreichen Sie mit diesem Plan Ihr Wohlfühlgewicht.

Frühstück:
Sie haben die Wahl zwischen einem Obst-, einem eiweißreichen- oder einem kohlenhydratreichen Frühstück. 

Obstfrühstück:
Frisches Obst der Saison in beliebiger Menge.
(Die Mengenangabe gilt nicht für Diabetiker. Hier sollte die Menge individuell  beachtet werden).
Z. B.: Ananas, Erdbeeren, Himbeeren, Mandarinen, frische saftige Äpfel, Birnen, Pfirsiche, Aprikosen, Kiwi, Kirschen, Mirabellen, Nektarinen.

Achtung: Fruchtsäurehaltige Obstsorten nicht mit Bananen, Feigen oder Datteln mischen.
 

Eiweißreiches Frühstück:

2 Eier in jeder Form und Zubereitungsart: gefüllte-, gekochte Eier, Omelette, pochierte Eier, Rühr- Spiegeleier, dazu in beliebiger Menge: Tomaten, Gurken, Paprikaschoten, Radieschen oder ein anderes Gemüse, aber kein kohlenhydratreiches Brot.

Oder 1 Scheibe Eiweißbrot mit Butter, 40 g Käse oder Wurst.

 Kohlenhydratreiches Frühstück:

1  Scheibe Vollkornbrot (50 g) oder 1 Vollkornbrötchen oder 3 Scheiben Vollkornknäckebrot;
diese dünn mit Butter bestreichen und mit folgendem belegen bzw. bestreichen:
30 g Wurst (ca. 3 dünne Scheiben) oder
30 g Käse (ca. 1 Scheibe) oder
50 g Quark (ca. 2 EL)
Dazu in beliebiger Menge: Tomaten, Gurken, Paprikaschoten, Radieschen oder ein anderes Gemüse.
(Da es keine hundertprozentige Trennung der Nahrungsmittel gibt, können Sie das Brot mit 30 g Wurst oder Käse nach Wahl belegen.)

oder

Porridge oder 1 Müsli aus 3 EL Hafer- bzw. Getreideflocken, gemischt mit 1 EL Rosinen, 1 EL Sonnenblumenkernen,
150 ml Kefir und 1 TL Honig.
Hier bitte keine frische Milch verwenden, da diese in Verbindung mit Kohlenhydraten noch schwerer verdaulich wird.
Müslis auch nicht mit fruchtsäurehaltigen Obstsorten kombinieren.
Harmonischer werden Müslis mit Obstsorten aus der Spalte der Kohlenhydrate und mit gesäuerten Milchprodukten oder Sahne-Wasser-Gemisch (1 Drittel Sahne – 2 Drittel Wasser). Sie können auch Reis-, Soja- oder Mandelmilch verwenden.
Wenn Sie auf Ihren Kaffee oder schwarzen Tee nicht verzichten möchte, verfeinern Sie diesen mit etwas Sahne. Zum Süßen bietet sich Stevia Fluid flüssig an.

Wichtig: Kauen Sie jeden Bissen sorgfältig. Kaffee oder Tee ist kein Speichelersatz.

Der Snack zwischendurch:

200 g frisches Obst der Saison oder Rohkost in beliebiger Menge oder 100 g Obst, dazu 125 ml Milch oder 200 g angesäuerte Milchprodukte wie z.B. Kefir, Buttermilch, Joghurt oder Trinksauermilch.


Mittagessen und Abendessen:
Sie haben jeweils die Wahl zwischen einer überwiegend eiweißreichen- oder einer überwiegend kohlenhydratreichen Mahlzeit.

Eiweißreiche Mahlzeit:
150-200 g Fleisch oder
150-200 g Fisch oder
2 Eier oder
60 g Käse oder
100 g gegarte Wurstsorten;
Essen Sie dazu 400 g Gemüse oder Salat.

 

Kohlenhydratreiche Mahlzeit:
50 g Getreide (roh gewogen) oder
60 g Naturreis (roh gewogen) oder
80 g Vollkornnudeln (roh gewogen) oder
200 g Kartoffeln
Essen Sie dazu 400 g Gemüse oder Salat.

Bedienen Sie sich zusätzlich des großen Trennungsplans. Wählen Sie aus der neutralen Gruppe Teil 1 (sparsam) und aus der neutralen Gruppe Teil 2 (reichlich) solche Nahrungsmittel heraus, welche Sie für Ihre Mahlzeiten benötigen.

Tipp
Erleichtern Sie sich die Zusammenstellung der Hauptmahlzeiten, indem Sie eine einfache Faustregel beachten:

Nehmen Sie bei einer Eiweißmahlzeit 1 Teil Fleisch, Fisch, Käse oder Eier
(z.B. 1 Teil = 100 g) dazu 3-4 Teile Gemüse oder Salate (entsprechend dem Beispiel 300 g bis 400 g).

Bei einer Kohlenhydratmahlzeit 1 Teil Kartoffeln, Naturreis, Getreide oder Nudeln
(z.B. 1 Teil = 100 g) dazu 3-4 Teile Gemüse oder Salate (entsprechend dem Beispiel 300 g – 400 g).


Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/44/d373976130/htdocs/trennkost/wp-content/themes/Newspaper/includes/wp_booster/td_block.php on line 1009