Tipps, die Großes bewirken

 

Und immer immer wieder geht die Sonne auf, denn Dunkelheit für immer gibt es nicht, die gibt es nicht ………..
Hallo ihr Lieben, dieses Lied von Udo Jürgens, gibt uns allen Mut und Hoffnung.
Darum schaut zuversichtlich in die Zukunft und seid bereit, diese spannende Zeit mit euren Ideen und Wünschen neu zu gestalten.
Egal ob ihr diese Zukunft an euch selbst gestaltet, ob in der Familie oder ob ihr eure Ideen für die Umwelt einsetzt, wir alle tragen jetzt Verantwortung.

Es liegt in unseren Händen, wie der große Film des Lebens weiter geht.

Nein, nicht falsch verstehen. Wir haben nicht die Macht jetzt sofort die Welt aus den Angeln zu heben, wir müssen gleich einer Samenkapsel, z. B. einer Eichel, eine neue Saat aufgehen lassen, dass daraus eine kräftige Eiche erwachsen kann.

Was liegt da näher, als uns zuerst einmal um unseren eigenen Körper zu kümmern. Es klingt wie eine große Aufgabe, ist es aber nicht.

Es gibt ein paar einfache Regeln zu beachten und diese fangen schon beim Einkaufen an.

· Macht euch einen Essplan, geht damit einkaufen, damit ihr alles habt, was ihr braucht.
· Gestaltet eure Mahlzeiten so, dass sich euer Körper besser fühlt und auch besser funktioniert.
· Trinkt ausreichend. Wasser bewirkt im Körper Wunder. Die Organe, besonders das Gehirn, funktionieren besser, die Haut wird schöner und man wird energievoller.
· Sorgt für genügend Schlaf, nehmt euch auch zwischendurch Zeit euch auszuruhen.
· Auch wenn jetzt die Fitnesscenter geschlossen sind, baut Bewegungsübungen in den Alltag ein.

· Habt gute Gedanken und stellt euch am Ende des Tages die Frage: “Was hat mich heute glücklich gemacht?”

Das sind nur ein paar Tipps, doch sie bewirken Großes.

Zu Punkt zwei möchte ich noch erwähnen, dass Mahlzeiten die nach Trennkost harmonisch zusammengestellt werden, die Verdauungsorgane besser funktionieren lassen.
Die Erklärung hierin liegt ganz klar in der Bio-Chemie des Körpers. So benötigen Eiweiße zur Vorverdauung saure Verdauungssäfte, die Kohlenhydrate hingegen basische.
Das bedeutet, dass man überwiegend eiweißhaltige Speisen wie Fleisch, Fisch, Eier, Wurst oder Käse, nicht gemeinsam mit überwiegend kohlenhydrathaltigen Speisen wie Kartoffeln, Reis, Nudeln oder Brot innerhalb einer Mahlzeit zusammen isst.

Eingefleischte Trennköstler wissen das.

Hier ein sehr leckeres Rezept aus der Rezeptdatenbank von: www.abnehm-portal.com
Viele Seiten sind hier frei geschaltet. Schaut einmal unverbindlich rein.

Eure Ursula

Gemüsenudeln asiatisch in süß, scharfer Sauce
KH
für 2 Portionen
Für die Sauce 1 Stück Ingwer schälen und fein reiben. Eine Dattel ohne Stein in kleine Stückchen schneiden.
1 Zweig Minze fein hacken. Ingwer, Datteln und Minze zusammen mit 1-2 TL Sambal Oelek, 1 EL Sesamöl, 3 EL Sojasauce und 50 ml Wasser verrühren, dann zur Seite stellen.
Eine Zwiebel schälen und klein würfeln.
1 rote Paprikaschote vierteln, entkernen, abspülen und in Streifen schneiden.
2 Selleriestangen putzen und in feine Scheiben schneiden.
400 g Pack Choi, ersatzweise Chinakohl putzen, abspülen und in breite Streifen schneiden.
1 EL Öl in einer hochwandigen Pfanne erhitzen. Zwiebeln, Paprika und Sellerie darin unter Rühren bissfest braten.
Pack Choi Streifen unterrühren und kurz mit braten. Mit Salz würzen.
In der Zwischenzeit 160 g Spaghetti ohne Ei in reichlich leicht gesalzenem Wasser in 10 bis 12 Min. bissfest garen, dann abgießen und abtropfen lassen. Nudeln in eine Schüssel geben und das gebratene Gemüse drumherum anrichten. Die Sauce darüber gießen und alles leicht miteinander vermischen. Lauwarm servieren.

Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/44/d373976130/htdocs/trennkost/wp-content/themes/Newspaper/includes/wp_booster/td_block.php on line 1009