Wellness

Trennkost & Gesundheit

Wellness

Wellness, das ist pures Wohlbefinden im Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele.

Wellness hat viele Gesichter und muss nicht immer teuer sein. So kann eine kleine Traumreise sehr entspannend wirken. Ebenso ein warmes Bad, schöne Musik oder einfach nur die Stille. Es gibt hierbei keine falschen oder richtigen Methoden. Jeder sollte für sich selbst herausfinden, was ihm gut tut und was nicht. Ob Sie Meditation oder Yoga, Phantasiereisen oder autogenes Training bevorzugen: Entspannung ist eine notwendige Ruhepause, die der Körper braucht, um sich zu regenerieren.Halten Sie jetzt einen Moment inne und fühlen Sie in sich hinein. Mit welchen Gedanken beschäftigen Sie sich gerade? Welche Gefühle begleiten Sie dabei?

 

Gedanken und Gefühle bestimmen das Leben.

Es ist anfänglich nicht einfach Gedanken und Gefühle zu begreifen, aber es ist für die eigene Harmonie sehr wichtig, die inneren Stimmungen bewusst zu erleben. Denn Gedanken und Gefühle bestimmen das Leben. Jedes Gefühl sowie jede Verhaltens- oder Denkweise löst unbewusst im Körper innere Kräfte aus, die nur darauf warten, die Macht über das Bewusstsein zu ergreifen.

Gefühle und Gedanken jeglicher Art, steuern unbewusst unser Verhalten und können augenblicklich verschiedene Verhaltensmuster in uns auslösen. In der Yoga-Schulung werden die Schüler aufgefordert, sich selbst keine zerstörenden Gedanken zu suggerieren.

Suggestionen geschehen nicht nur durch die eigenen Gedanken, sondern auch durch die Umwelt, in Form von Wort und Bild. Wir sind ununterbrochen dieser unmittelbaren Beeinflussung ausgesetzt. Jede negative Botschaft gräbt sich tief in unser Unterbewusstsein ein. Dies kann ungewollt zur Knechtschaft führen. Der unruhige Geist unterliegt den schlechten Gedanken, und schlechte Gedanken machen das Leben unglücklich.Unterschätzen Sie niemals die Kraft der Gedanken und Gefühle, da diese unter dem Einfluss einer magischen Kraft stehen. Jedes Gefühl und jeder Gedanke besitzt die Fähigkeit, sich zu verwirklichen. Jeder von uns ist allein für seine Gedanken und Gefühle verantwortlich. Wir selbst sind die Schöpfer unseres eigenen Wohlbefindens. 

Die Kraft der Entspannung

Es ist ein Lernprozess Gedanken zur Ruhe bringen zu können. Bei dieser inneren Entwicklung spielt anfänglich das Umfeld eine entscheidende Rolle. Beste Voraussetzungen für eine innere Entspannung ist die Meditation. Auch wenn Sie mit „Seelenkunde“ nichts zu tun haben wollen, ist ein entspannter Körperzustand sehr wichtig. Gut für den inneren Frieden bieten auch naturbelassene Landschaften, wie beispielsweise Berge mit ihren grünen Almen, mit Schilfrohr umsäumte Seen, würzig duftende Wälder, sich im Wind sanft wiegende Getreidefelder oder ein Sonnenuntergang, der alles mit seinen leuchtenden Farben verzaubert. Selbst der unruhigste Geist wird von dieser Stille und Weite positiv beeinflusst; durch die äußeren Eindrücke entstehen beruhigende Impulse. 

Schaffen Sie sich kleine Glücksmomente.

Leider ist es bei unangenehm kreisenden Gedanken nicht immer möglich, sofort einen natürlichen Platz der Schönheit mit der gegebenen Stille aufzusuchen. Die Wirklichkeit sieht nämlich anders aus. Die tägliche Tretmühle, die Belastungen des Tages, sowie die Begegnungen mit verschiedenen Menschen rauben uns unsere Energien. Manchmal sind unsere Kräfte einfach überfordert, darum gönnen Sie sich täglich ein paar Minuten Zeit und beginnen Sie zu träumen. Träumen Sie sich auf einen Liegestuhl am Meer, beamen Sie sich zu netten Menschen oder erinnern Sie sich zurück an glückliche Momente in Ihrem Leben. Wichtig ist, dass Sie diese Zeit genießen und sich mit dieser imaginären Technik viele kleine Glücksmomente erschaffen.


Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/44/d373976130/htdocs/trennkost/wp-content/themes/Newspaper/includes/wp_booster/td_block.php on line 1009