Wie Trennkost funktioniert

Wie Trennkost funktioniert 

Kein Sodbrennen, kein Blähbauch, keine Verdauungsschwierigkeiten mehr.

Die Trennkost ist keine Diät sondern eine Ernährungsumstellung, wobei die stark eiweißhaltigen von den stark kohlenhydrathaltigen Nahrungsmitteln getrennt voneinander verzehrt werden. In der Praxis bedeutet dies, dass bei einem Fleisch- oder Fischgericht keine Kartoffeln oder Nudeln als Beilage gewählt werden sollten. Dafür aber reichlich Salate und / oder Gemüse. Umgekehrt sollte zu einem Kartoffel – Nudel – oder Reisgericht kein Fleisch oder anderes Eiweiß gegessen werden, sondern ebenfalls reichlich Salate und / oder Gemüse.

SINN UND ZWECK DER TRENNKOST IST:

·         Mehr Energie durch getrenntes Essen, denn "Durcheinanderessen" macht müde und schlapp.

·         Mehr Gesundheit durch Harmonie im Säuren – Basen – Haushalt, denn basenreiche Kost wirkt entgiftend.

·         Mehr Gewichtsabnahme durch einen ausgeglichenen Blutzuckerspiegel, denn Heißhunger macht dick.

·         Mehr Schönheit durch diese natürliche Lebensweise, denn ein zufriedener Körper macht glücklich.

Beispiele zum Frühstück:

Eiweißmahlzeit:
Essen Sie am Vormittag Obst in beliebiger Menge, z. B. Ananas, Melone, Orangen, Äpfel, oder Erdbeeren. Zu diesen sauren Obstsorten passen keine Bananen, Datteln oder Feigen. Unpassend zu frischem Obst  sind auch Getreide in Form von Brot oder Müsli.
Oder essen Sie Eier in verschiedenen Varianten. Auch dazu kein Brot, sondern reichlich Tomaten, Gurken, Paprika oder andere Rohkost. Schinken, Wurst oder Käse können mit eingeplant werden.

Kohlenhydratmahlzeit:
Müsli aus Getreideflocken, dazu Bananen, Rosinen, Nüsse und Kerne. Dazu kein saures Obst oder frische Milch, sondern nur gesäuerte Milchprodukte, z. B. Joghurt, Kefir, Quark.
Oder essen Sie Brot oder Brötchen, dazu den Belag aus der neutralen Reihe, z.B. Butter, Salami, roher Schinken, Tatar, verschiedener Käse, Quark, Eigelb. (Diese Speisen zählen zwar zur neutralen Kost, sollten jedoch sparsam verwendet werden). Nach Belieben Kaffee oder Tee. Kaffeesahne wird in kleinen Mengen empfohlen.

Beispiele zum Mittag- oder Abendessen

Eiweißmahlzeit:
Möchten Sie mittags oder abends eine Eiweißmahlzeit essen, dann wählen Sie unter einem Fisch – Fleisch – Eier – oder Käsegericht. Dazu jetzt keine Kartoffeln, Nudeln, Reis oder Brot. Statt dessen reichlich Salat und Gemüse.

Eine Faustregel sagt: 3 – 4mal mehr Salate/Gemüse essen, als Fleisch, Fisch, Eier oder Käse.

Kohlenhydratmahlzeit:
Möchten Sie eine Kohlenhydratmahlzeit essen, dann wählen Sie unter Nudeln, Kartoffeln, Reis oder Getreide. Essen Sie zusätzlich reichlich Salat und / oder Gemüse (auch hier die 3 – 4fache Menge). Dazu jetzt kein Fleisch, Fisch, Käse oder Eier.

In kleinen Mengen können Sie eine Eiweiss- bzw. Kohlenhydratmahlzeit mit neutralen Nahrungsmitteln anreichern.


Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/44/d373976130/htdocs/trennkost/wp-content/themes/Newspaper/includes/wp_booster/td_block.php on line 1009